Wollen wir uns das Berliner Schloss noch leisten?

Unter diesem Titel schrieb der Feuilletonchef der Frankfurter Allgemeinen Zeitung Patrick Bahners  ein Tag vor der Sparklausur der Bundesregierung einen kritischen Artikel über die “kulturbürokratische Idee des ‘Humboldt-Forums’, der insbesondere das unausgegorene Nutzungskonzept reflektierte.

Link zum Artikel vom 5.6.2010

Eine Antwort zu “Wollen wir uns das Berliner Schloss noch leisten?”

  1. hha sagt:

    gratuliere:

    Zitat vom 06.06.2010, spiegel online:

    “Schließlich will die Bundesregierung nach Informationen des Spiegel den Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses verschieben und dadurch Kosten in Höhe von mehr als 400 Millionen Euro sparen. Das Projekt könne erst realisiert werden, wenn die Bundesfinanzen saniert sind, heißt es demnach in der Regierung.”

Hinterlassen Sie einen Kommentar