Archiv für Juli 2011

Hat der Architekt Stella betrogen?

Nach Aussagen des Kunstmagazins “Art” hat der mit dem Bau des Humboldtforums beauftragte Architekt Franco Stella bei seiner Wettbewerbsteilnahme falsche Tatsachen vorgespiegelt und sich so unrechtmäßig die Teilnahmeberechtigung erschlichen. Offenkundig kann das Magazin diesen Sachverhalt inzwischen belegen, der bereits Inhalt eines Rechtsstreits war. Zum Weiterlesen: ART Heft August 2011: Bedingt planungsbereitDie Welt 22.7.2011: Ein Schloss, auf Blamagen gebaut. Berliner Morgenpost, 23.7.2011: Stadtschloss-Skandal lässt Verantwortliche kalt, FAZ 24.7.2011: Zwei Wahrheiten über Franco Stella

Eine halbe Milliarde wofür?

Es ist vollbracht: Der Bundestag hat die Investitionsmittel des Bundes für das Berliner Schloss in Höhe von 478 Millionen Euro am 6. Juli 2011 beschlossen und zum größten Teil auch freigegeben. Damit hat das Schlossprojekt die letzte entscheidende Hürde genommen. Eine halbe Milliarde ist viel Geld, zumal für ein in der Öffentlichkeit sehr umstrittenes Projekt. Und doch: Den Schlussbefürwortern Wolfgang Thierse und Andre Schröder ist es nicht genug, sie wollen noch mehr Geld: für Kuppel und Portale.

Mit dem Fordern ist kein Ende, doch was bekommen wir dafür? Ein Kommentar von Friedrich Ochs mehr »