Archiv für Juli 2008

Sehnsucht nach Geschichte

In diesem Vortrag bei der Stiftung Baukultur in Potsdam am 11. Juli 2008 geht der Architekturhistoriker Wolfgang Pehnt den Ursachen der heutigen “Altgier” in der gegenwärtigen Architektur und Städtebau nach und versucht hierzu, eine zeitgenössische, aber der Geschichte verpflichtete Alternative aufzuzeigen.///

mehr »

Architektur und Planungsgeschichte

Zum Internationalen Realisierungswettbewerb 2008, den Vorprojekten seit 1991 sowie den eigenen Planungen seitens des Fördervereins. /// mehr »

Agora

Zum Urspung des Begriffs und zur Geschichte der Idee, welche das Herzstück der Konzeption des Humboldt-Forums bildet. /// mehr »

Termine

22. Februar 2011, 19 Uhr in der Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz 1, 10178 Berlin.

Podiumsgespräch: Urbanität und Alt-Berlin – Die Zukunft der Berliner Altstadt

Die Veranstaltung, die im Rahmen der Ausstellung „Berlins Vergessene Mitte“ (vom 21. Oktober 2010 – 27. März 2011 im Stadtmuseum Berlin, Ephraim-Palais) stattfindet, fragt nach der Zukunft der historischen Mitte Berlins: Globaler Wettbewerb und Sparzwang, Energie und Umwelt, Integration und Identität, Individualität und Öffentlichkeit. Welche Themen bestimmen die Zukunftsentwürfe für die Berliner Altstadt? Welche bieten einen geeigneten Orientierungsrahmen?

Es diskutieren:

Florian Mausbach, ehem. Bundesamt für Bauwesen, Berlin

Ivan Reimann, Reimann Müller Architekten, verantwortlich für die Bauten des Außen- sowie des neuen Innenministeriums

Henning Thomsen, Stadtplaner, gehl architects

Jörn Düwel, Architekturhistoriker, Hamburg

und

Celina Kress, Center for Metropolitan Studies, Berlin

Warum diese Plattform?

Als konstruktives Forum soll in Form eines Internetbloggs nicht nur über die laufenden Prozesse und Entscheidungen informiert werden, sondern auch die Debatte um die anstehende Nutzungskonzeption bereichert und kritisch kommentiert werden. Als kritische (Gegen-) Öffentlichkeit versteht sich der Blog als Informations- und Diskussionsforum, in der die Debatte fundiert und konstruktiv kommentiert und begleitet wird. Hier wird Fundamentalkritik an dem umstrittenen Projekt ebenso wie konstruktive Vorschläge zur intelligenten Umsetzung des Bundetagsbeschluss ihren Ort haben. Der Blog Schlossdebatte versteht sich als Plattform für alle kritischen Geister, die weder resigniert haben noch als gehorsame Untertanen sich einem fragwürdigen Bundestagsbeschluss ohne Widerrede ergeben.///

mehr »

Berliner Unwille

Mitte des 15. Jahrhunderts wurde gegen den handgreiflichen Protest der Berliner Bürger mit dem Bau des Berliner Schlosses begonnen. /// mehr »

Gebrüder Humboldt

Die Namenspatronen des Humboldt-Forums. /// mehr »

Humboldt-Forum

Das Nutzungskonzept für den Wiederaufbau des Berliner Schlossfassaden. /// mehr »

Spendenlüge

Das Verspechen des Fördervereins Berliner Schloss e.V., die Kosten der Fassadenrekonstruktion mittels privater Spenden zu finanzieren. /// mehr »

White Cube

Die temporäre Kunsthalle auf dem Berliner Schlossareal. /// mehr »